In den letzten Jahren gewann der Breitensport immer mehr an Bedeutung. Aufgrund der positiven gesundheitlichen Effekte, sollte diese Entwicklung auch weiter unterstützt werden.

Zumeist weisen jedoch die am häufigsten ausgeübten Sportarten wie der Fußball, der Schilauf oder andere Ballsportarten ein erhöhtes Verletzungsrisiko auf. Typische Verletzungen dieser Sportarten betreffen vor allem den Band- und Muskelapparat. Ähnliche Verletzungen können jedoch auch durch Unfälle im Haushalt, im Straßenverkehr oder dergleichen verursacht werden.

Um die bestmögliche Funktionsfähigkeit der Bänder bzw. Muskeln nach einer Verletzung rasch wiederherzustellen, sollte die Rehabilitation von einem umfassenden propriozeptiven Training, welches Gleichgewichtsübungen enthält, begleitet werden.

Zufolge einer Studie von Risberg et al. sind die Ziele von neuromuskulärem Training folgende:

  • eine schnelle und optimale Muskelansteuerung zu erreichen

  • die dynamische Gelenksstabilität zu erhöhen

  • die Gelenkskräfte zu verringern

  • die Bewegungsmuster wieder zu erlernen

Verletzungen eines Gelenkes können eine direkte und indirekte Änderung der Sensoreninformationen von den Mechanorezeptoren bewirken. Bei direkten Verletzungen kann es aufgrund von Band- und Kapselverletzungen zu Rissen von Nervenfasern kommen, was „Deafferention“ und propriozeptiven Verlust bewirken kann.

Im Leistungssport ist eine effiziente Rehabilitation besonders wichtig, da laut einer Studie von Leach der Verlust der propriozeptiven Fähigkeiten mit der Länge der Dauer der Wettkampfabwesenheit zunimmt und es somit schwieriger wird, die gleiche sportliche Leistung wie vor der Verletzung wieder zu erreichen.

Unabhängig vom Verletzungsmechanismus, hat jede Beeinträchtigung von Muskelspindeln, Golgi-Sehnenorganen oder anderen Gelenksrezeptoren eine signifikante Auswirkung auf die Funktion des Gelenks und deren dynamischer Stabilität.

 

Folgende Kurzzusammenfassungen von Studien beschreiben einerseits in welchen Phasen der Rehabilitation nach Kreuzbandrekonstruktionen mit dem Gleichgewichtsübungen begonnen werden kann und andererseits wie die Fähigkeit das Gleichgewicht zu halten nach einer Bänderdehnung im Sprunggelenk wieder hergestellt werden kann.

Rehabilitation nach Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes.

Testreihe über die Fähigkeit das Gleichgewicht nach Bänderdehnungen im Sprunggelenk zu halten.

Anwendungen